NOWHERE / NOW HERE

Now my heart found another place. It´s here at MAB Museum am Bach

IMG_2359

IMG_2360

IMG_2361

IMG_2362

NOWHERE / NOW HERE 2019 / Rauminstallation /Textbased Art

Meistens führen meine Gedanken mich zu einem mehrere unterschiedliche Ideen beinhaltenden Wortbild. Diesmal war es umgekehrt – oder auch nicht.

Als erster Gedanke…nachdem es mich fasziniert hatte, dass ein und dieselben Buchstaben nur durch einen kleinen Abstand eine komplett gegensätzliche Bedeutung erlangten…. kam mir eine Aussage der Quantenphysik, dass alles mit allem verbunden ist, in den Sinn. Gefolgt von der Theorie, dass ein Atom (Grundbaustein allen Seins) nur messbar ist, wenn man es beobachtet. (Max Planck)… Und zusätzlich noch der in meinen Arbeiten immer wiederkehrende Ansatz des philosophischen Idealismus: “Sein ist Wahrgenommenwerden.”

NOWHERE / NOW HERE – die Verbundenheit wird durch den Abstand und die Aufmerksamkeit auf diese zur Erkenntnis der gegensätzlichen Bedeutung.

So sind es die Aufmerksamkeit und der Abstand zu etwas, die die Macht haben, es zu verändern. Das sich Einlassen auf etwas. Mit der Wartezeit – dem Abstand – und dem schrittweisen Annähern an das Wunschobjekt  (in dieser Installation ist es eine Warteschlange bis zur Liebe im Zentrum des Paradieses) stellt man sich darauf ein. Man entscheidet sich, ob es einem wert ist, darauf zu warten, und wenn ja, bereichert man das angestrebte Ziel mit der Vorfreude und der Spannungssteigerung, es bald zu erreichen. Vergleichbar mit dem Anstellen zu einer Achterbahnfahrt – Symbolbild für das Leben. Gemeinsam mit anderen in der Reihe zu stehen ist auch eine Verbindung, die über das gemeinsame Ziel stattfindet. Am Ende der Schlange gibt es noch einen kurzen Moment, in dem man bewusst freudig erkennt, dass man das Ziel erreicht hat. Jetzt ist man da, bei sich selbst, nirgendwo anders will man sein. Der Wunsch ist erfüllt. Man ist in der Liebe.

Vom 12.5.- 26.10.2019 /  Do-So 14.00 – 18.00 Uhr